0

Ihr Warenkorb ist leer. Ab 20,00 € versandkostenfrei

Media-bahbb1shogzmssjumjaxny8xmc8wmi8xnf8ymv81m18xodhfc29zy2htzwnrdhnfc3rhcnrzzwl0zv90zwfzzxjfb2t0b2jlcl9wb3bjb3jux2tszwlulnbuzwy6bkvuwwg6bna6cnrodw1issimmjiwediymay7blq
Media-bahbb1shogzmssjwmjaxny8xmc8wmi8xnf8yml80nl82otjfc29zy2htzwnrdhnfc3rhcnrzzwl0zv90zwfzzxjfb2t0b2jlcl9lc2nvzmzpzxjfa2xlaw4ucg5nbjogrvrbcdogcdokdgh1bwjjigwymjb4mjiwbjsgva
Media-bahbb1shogzmssjsmjaxny8xmc8wmi8xnf8ym180m183mjjfc29zy2htzwnrdhnfc3rhcnrzzwl0zv90zwfzzxjfb2t0b2jlcl9uzw9sav9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu
Media-bahbb1shogzmssjpmjaxny8wos8wms8wof8xov8zmv8zndbfc29zy2htzwnrdhnfc3rhcnrzzwl0zv90zwfzzxjfr2v3dwvyennldf9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu

Gebratene Fasanenbrust auf Curry-Linsengemüse Originalrezept von / 4 Portionen

Das besondere Festtagsmahl: Lecker gefüllte Fasanenbrust auf Curry-Linsengemüse mit Butter-Zimt-Knöpfli. Das wird ein Gaumenschmaus!

Gebratene Fasanenbrust auf Curry-Linsengemüse
  • Themen:
    Weihnachten
  • Dauer der Zubereitung:
    100 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad:
    Für Profis
  • 1363 kcal 71 g Eiweiß 106 g Kohlenhydrate
    72 g Fett
Zutaten
Zubereitung

Speckwürfel in einer erhitzten Pfanne anbraten und herausnehmen. Das Bratfett in der Pfanne belassen. Suppengewürz in einer kleinen Schüssel mit einem Esslöffel lauwarmem Wasser übergießen und mit dem Speck vermischen.

Fasanenbrust waschen und trocken tupfen. Die Flügelknochen freilegen und putzen. In jede Fasanenbrust eine Tasche einschneiden, die Speckmischung einfüllen und die Öffnungen mit kleinen Holzspießen verschließen. Die Fasanenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen, in dem verbliebenen Speck-Bratfett und der Butter auf der Hautseite zuerst anbraten. Fasanenbrust wenden und anschließend im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Gas: Stufe 4, Umluft 180°C) ca. zehn Minuten garen.

Für das Curry-Linsengemüse die Linsen nach Packungsanweisung zubereiten, in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abspülen. Gemüse putzen und waschen. Schalotte abziehen und mit dem Suppengemüse in feine Würfel schneiden. Butter erhitzen, Schalotten und Gemüse dazugeben und ca. fünf Minuten dünsten. Linsen zufügen und ca. zwei Minuten mitdünsten. Tomaten waschen, kreuzweise einschneiden und mit kochendem Wasser überbrühen. Häuten, vierteln, Stielansatz und Kerne entfernen und die Tomaten in Würfel schneiden. Tomaten und Crème fraîche zu dem Gemüse geben, kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer, Senf, Curry, Knoblauch, Petersilie und Zucker abschmecken. Mit den Kartoffelpüreeflocken leicht binden.

Für die Butter-Zimt-Knöpfli das Mehl, Grieß, Eier, Eigelbe, Salz und Muskatnuss sowie 150 ml Wasser zu einem zähen Teig verarbeiten bis der Teig kleine Blasen bildet. Reichlich leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Den Teig in ein Knöpflisieb geben und in Teilmengen in das kochende Wasser schaben. Aufschwimmende Knöpfli sind gar. Diese mit der Schaumkelle heraus nehmen, abtropfen lassen und in einer Schüssel anrichten.

Für die Schmelze Butter erhitzen, Paniermehl zufügen und unterrühren hellbraun rösten. Mit Zimt würzen und auf den Knöpfli verteilen.

Fasanenbrust, Linsengemüse und Knöpfli auf den Tellern anrichten und servieren.

Ihr So schmeckt's-Faktor
Bewerten Sie jetzt:
0
0
1