0

Ihr Warenkorb ist leer. Ab 20,00 € versandkostenfrei

Media-bahbb1shogzmssiymjaxny8woc8wms8wof81nv8xmf82ndzfu0fsdf9qzxbwzxjfa2xlaw4ucg5nbjogrvrbcdogcdokdgh1bwjjigwymjb4mjiwbjsgva
Media-bahbb1shogzmssi3mjaxny8woc8wms8wof81nv81ml8yndlftgv0x3nfzglwx1rvbwf0zv9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu
Media-bahbb1shogzmssiumjaxny8wny8wmy8wof8xml8xof82mtbfumlzzw50yv9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu
Media-bahbb1shogzmssi3mjaxny8woc8wms8xnl8xmv8xnf8zmzfftw96yxjlbgxhx1rvbwf0zv9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu

Hähnchen-Paprika-Topf Originalrezept von ©www.eatsmarter.de, Fotos: www.westermann-buroh.de / 4 Portionen

Hähnchen-Paprika-Topf mit würziger Joghurtsauce: Hähnchenfleisch mit frischen Paprika und Paprikapulver ist als herzhaftes Schmorgericht wohltuend. Das Andicken der Sauce mit Joghurt und etwas Mehl statt mit Sahne oder Schmand macht sie leichter und frischer. Etwas Weißbrot zum Auftunken der Sauce dazu – und die zusätzlichen Kohlenhydrate sorgen für noch längere Sättigung.

Hähnchen-Paprika-Topf
  • Themen:
    Herbst u. Winter
  • Dauer der Zubereitung:
    50 MInuten
  • Schwierigkeitsgrad:
    Einfach gemacht
  • 628 kcal 68 g Eiweiß 19 g Kohlenhydrate
    29 g Fett 6 g Ballaststoffe
Zutaten
Zubereitung

Hähnchenkeulen waschen, trockentupfen und im Gelenk durchtrennen. Hähnchenbrust waschen, trockentupfen und mit Knochen längs und dann quer halbieren. Kümmel mit etwas Salz im Mörser zerstoßen. Knoblauch schälen und hacken. Zitrone heiß abspülen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Kümmelsalz, Knoblauch, Zitronenschale und Paprikapulver mit wenig Wasser zu einer Paste verrühren. Hähnchenteile in einer Schüssel mit der Paste mischen, mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank 2 Stunden ziehen lassen (marinieren). Die Paprikaschoten vierteln, entkernen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Öl in einem Bräter erhitzen. Hähnchenstücke darin rundherum anbraten, herausnehmen. Zwiebeln und Paprika in den Bräter geben und unter Rühren anbraten, bis die Zwiebeln goldbraun sind. Hähnchenteile wieder in den Bräter geben, mit der Brühe auffüllen, zum Kochen bringen, dann im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft nicht empfehlenswert, Gas: Stufe 3) auf der 2. Einschubleiste von unten 30 Minuten offen garen; einmal wenden. Joghurt, Tomatenmark und Mehl mit 100 ml Wasser zu einer glatten Creme verrühren. Tomaten waschen. Nach 30 Minten Garzeit Tomatenjoghurt und Tomaten in den Bräter geben, unterrühren und noch 15 Minuten weiterbraten. Paprikatopf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hähnchen-Paprika-Topf

Ihr So schmeckt's-Faktor
Bewerten Sie jetzt: