0

Ihr Warenkorb ist leer. Ab 20,00 € versandkostenfrei

Media-bahbb1shogzmssiymjaxny8woc8wms8wof81nv8xmf82ndzfu0fsdf9qzxbwzxjfa2xlaw4ucg5nbjogrvrbcdogcdokdgh1bwjjigwymjb4mjiwbjsgva
Media-bahbb1shogzmssi3mjaxny8woc8wms8wof81nv81ml8yndlftgv0x3nfzglwx1rvbwf0zv9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu
Media-bahbb1shogzmssiumjaxny8wny8wmy8wof8xml8xof82mtbfumlzzw50yv9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu
Media-bahbb1shogzmssi3mjaxny8woc8wms8xnl8xmv8xnf8zmzfftw96yxjlbgxhx1rvbwf0zv9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu

Lachs-Sushi Originalrezept von ©www.eatsmarter.de, Fotos: www.westermann-buroh.de / 6 Portionen

Lachs-Sushi mit Avocado und Sesam: Sushi-Variante voller Vitamine, Mineralstoffe und Geschmack. Eine Portion deckt den Tagesbedarf an Vitamin. Wichtig für die Herstellung von Sushi sind frische Zutaten. Aber auch die Sojasauce zum Servieren spielt eine entscheidende Rolle, sie sollte von guter Qualität sein, um den Eigengeschmack der Sushi zu unterstreichen: Nehmen Sie eine mit einer kurzen Zutatenliste auf der Flasche und mit natürlichen Inhaltsstoffen.

Lachs-Sushi
  • Themen:
    Snacks
  • Dauer der Zubereitung:
    60 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad:
    Einfach gemacht
  • Länderküche:
    Japanische Spezialitäten, Chinesische Spezialitäten
  • 235 kcal 11 g Eiweiß 19 g Kohlenhydrate
    12 g Fett 2 g Ballaststoffe
Zubereitung

Sushi-Reis in einem Sieb so lange kalt abspülen, bis das ablaufende Wasser klar ist. Etwa 20 Minuten im Sieb abtropfen lassen, dann mit 250 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. 2 Minuten im offenen Topf kochen, dann zugedeckt 20 Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte quellen lassen. Topf vom Herd nehmen, Deckel abnehmen und stattdessen ein Küchentuch darüberlegen. 10 Minuten stehen lassen. In einem kleinen Topf 1 1/2 EL Reisessig und Mirin mit Zucker und Salz bis kurz vor dem Kochen erwärmen. Dabei rühren, bis sich Zucker und Salz aufgelöst haben. Reis in eine Schüssel geben und etwas auseinanderbreiten, damit er schneller abkühlt. Mit der Essigmischung übergießen und etwa 30 Minuten auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Eine Sushi-Bambusmatte mit Frischhaltefolie umwickeln. Lachs abspülen, trockentupfen und in etwa fingerdicke Streifen schneiden. Avocado halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. In dünne Scheiben schneiden und mit restlichem Reisessig beträufeln, um ein Verfärben zu vermeiden. Die Nori-Blätter quer halbieren. 1/2 Nori-Blatt auf die Matte legen, 1/4 der Reismasse darauf gleichmäßig verteilen und gut festdrücken. Mit etwas Sesam bestreuen und auf der Matte wenden, sodass das Nori-Blatt oben liegt. 1 dünnen Streifen Wasabi in die Mitte des Blattes streichen. 1/4 von Lachs und Avocado auf den Wasabi-Streifen legen. Sushi mithilfe der Bambusmatte fest aufrollen. Matte fest zusammendrücken, dann die Sushi-Rolle vorsichtig herausnehmen. Mit den restlichen Zutaten genauso verfahren, um 3 weitere Rollen herzustellen. Die Rollen bis zur Verwendung in Frischhaltefolie wickeln, um ein Austrocknen zu verhindern. Vor dem Servieren vorsichtig auswickeln und mit einem in Wasser getauchten Messer in 2 cm breite Scheiben schneiden. Auf einer Platte anrichten, mit Sushi-Ingwer und Sojasauce servieren.

Lachs-Sushi

Ihr So schmeckt's-Faktor
Bewerten Sie jetzt: