0

Ihr Warenkorb ist leer. Ab 20,00 € versandkostenfrei

Media-bahbb1shogzmssiymjaxny8woc8wms8wof81nv8xmf82ndzfu0fsdf9qzxbwzxjfa2xlaw4ucg5nbjogrvrbcdogcdokdgh1bwjjigwymjb4mjiwbjsgva
Media-bahbb1shogzmssi3mjaxny8woc8wms8wof81nv81ml8yndlftgv0x3nfzglwx1rvbwf0zv9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu
Media-bahbb1shogzmssiumjaxny8wny8wmy8wof8xml8xof82mtbfumlzzw50yv9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu
Media-bahbb1shogzmssi3mjaxny8woc8wms8xnl8xmv8xnf8zmzfftw96yxjlbgxhx1rvbwf0zv9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu

Miniglühwein-Gugelhupf Originalrezept von / 6 Stück

Weihnachtzeit ist Backzeit. Auch der Glühwein darf hier nicht fehlen. Eine Variante zum klassischen Gugelhupf ist der Glühweinkuchen, ein Gugelhupf verfeinert mit Glühwein. Ein wunderschöner weihnachtlicher Genuss.

Miniglühwein-Gugelhupf
  • Themen:
    Weihnachten
  • Schwierigkeitsgrad:
    Einfach gemacht
  • 760 kcal 11 g Eiweiß 75 g Kohlenhydrate
    44 g Fett 2 g Ballaststoffe
Zutaten
  • Für den Gugelhupf:
  • ⅛ Liter Rotwein
  • 1 Zimtstange
  • 4 Nelken
  • je eine unbehandelte Zitronen- und Orangenschale
  • 220 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 5 Eier (Größe M)
  • 1 Prise Zimt gemahlen
  • 100 g geriebene Zartbitterschokolade
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Fett
  • zum Bestäuben etwas Puderzucker
Zubereitung

Rotwein mit Zimtstange, Nelken, Zitronen- und Orangenschale sowie einem Esslöffel Zucker erhitzen, aber nicht kochen, zum Abkühlen beiseite stellen.
Butter mit der Hälfte des Zuckers schaumig schlagen.

Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Eier trennen, Eigelb, Zimt, Schokolade und gesiebten Glühwein unterrühren.
Eiweiß steif schlagen, den restlichen Zucker einrieseln lassen, auf die Butter-Glühweinmischung geben.
Mehl und Backpulver darüber sieben, mit einem Schneebesen locker vermengen und sechs gefettete Mini-Gugelhupfformen zu zwei Drittel mit dem Teig füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 25 Minuten backen.

Die Kuchen ca. 5 Minuten abkühlen lassen, aus den Formen lösen und mit Puderzucker bestäuben.
Mit Zwetschgen-Kompott und nach Wunsch mit Zimtsahne garniert servieren.

Ihr So schmeckt's-Faktor
Bewerten Sie jetzt: