0

Ihr Warenkorb ist leer. Ab 20,00 € versandkostenfrei

Media-bahbb1shogzmssjumjaxny8xmc8wmi8xnf8ymv81m18xodhfc29zy2htzwnrdhnfc3rhcnrzzwl0zv90zwfzzxjfb2t0b2jlcl9wb3bjb3jux2tszwlulnbuzwy6bkvuwwg6bna6cnrodw1issimmjiwediymay7blq
Media-bahbb1shogzmssjwmjaxny8xmc8wmi8xnf8yml80nl82otjfc29zy2htzwnrdhnfc3rhcnrzzwl0zv90zwfzzxjfb2t0b2jlcl9lc2nvzmzpzxjfa2xlaw4ucg5nbjogrvrbcdogcdokdgh1bwjjigwymjb4mjiwbjsgva
Media-bahbb1shogzmssjsmjaxny8xmc8wmi8xnf8ym180m183mjjfc29zy2htzwnrdhnfc3rhcnrzzwl0zv90zwfzzxjfb2t0b2jlcl9uzw9sav9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu
Media-bahbb1shogzmssjpmjaxny8wos8wms8wof8xov8zmv8zndbfc29zy2htzwnrdhnfc3rhcnrzzwl0zv90zwfzzxjfr2v3dwvyennldf9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu

Pfeffersteak mit Selleriepüree Originalrezept von / 4 Portionen

Dieses Rezept beweist einmal mehr wie vielseitig Sellerie ist. Serviert mit auf dem Punkt gebratenem Rinderfiletsteak und der passenden Sauce wird es zu einer Gourmetspeise.

Pfeffersteak mit Selleriepüree
  • Schwierigkeitsgrad:
    Für Profis
  • 708 kcal 49 g Eiweiß 16 g Kohlenhydrate
    49 g Fett 3 g Ballaststoffe
Zutaten
Zubereitung

Für das Selleriepüree den Sellerie schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Die Kartoffeln schälen und grob würfeln. Die Selleriewürfel mit der Sahne aufkochen und im geschlossenen Topf, bei mittlerer Hitze weich kochen, dabei gelegentlich umrühren. Kartoffeln mit dem Lorbeerblatt in leicht gesalzenem Wasser weich kochen und anschließend abgießen. Den Sellerie mit einem Pürierstab fein mixen und die Kartoffeln mit der Kartoffelpresse dazu pressen. Die Milch erhitzen und zusammen mit der Butter unterrühren. Mit Salz und frisch geriebener Muskatnuss würzen.
Für die Sauce die Schalotten schälen und fein hacken. Den Pfeffer abtropfen lassen. Die Butter in einem kleinen Topf erhitzen, die Schalottenwürfel zugeben und unter Rühren 1-2 Minuten ohne Bräunung glasig dünsten. Den Rotwein zugießen, aufkochen und fast völlig reduzieren. Anschließend den Bratenfond zugeben, ebenfalls aufkochen und solange einkochen, bis etwa 1/3 des Fonds verdampft ist. Nun die Pfefferkörner und die Sahne zugeben, alles aufkochen. Die Speisestärke mit 2 EL Wasser verrühren und damit die Sauce binden. Pfeffersauce mit Weinbrand verfeinern und gegebenenfalls mit Salz leicht nachwürzen.

Die Rinderfiletsteaks mit dem Handballen etwas flach drücken. Anschließend mit Steak Würzer würzen und beide Seiten in Mehl wenden. Die Steaks, wenn sie „Medium“ gebraten sein sollen, in einer heißen Pfanne mit Öl und Butter von beiden Seiten etwa 2 ½ bis 3 Minuten braten. Die Filetsteaks vor den Servieren abgedeckt 2 Minuten ruhen lassen.

Ihr So schmeckt's-Faktor
Bewerten Sie jetzt:
0
0
2