0

Ihr Warenkorb ist leer. Ab 20,00 € versandkostenfrei

Media-bahbb1shogzmssiymjaxny8woc8wms8wof81nv8xmf82ndzfu0fsdf9qzxbwzxjfa2xlaw4ucg5nbjogrvrbcdogcdokdgh1bwjjigwymjb4mjiwbjsgva
Media-bahbb1shogzmssi3mjaxny8woc8wms8wof81nv81ml8yndlftgv0x3nfzglwx1rvbwf0zv9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu
Media-bahbb1shogzmssiumjaxny8wny8wmy8wof8xml8xof82mtbfumlzzw50yv9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu
Media-bahbb1shogzmssi3mjaxny8woc8wms8xnl8xmv8xnf8zmzfftw96yxjlbgxhx1rvbwf0zv9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu

Raclette am Tisch Originalrezept von / 4 Portionen

Raclette eignet sich hervorragend in einer geselligen Runde und versprüht Gemütlichkeit. Es wird gerne in der kälteren Jahreszeit genossen, wenn die Abende länger werden.

Raclette am Tisch
  • Themen:
    Herbst u. Winter
  • Schwierigkeitsgrad:
    Einfach gemacht
  • Länderküche:
    Europäische Spezialitäten
Zutaten
Zubereitung

Die klassischen Beilagen zum original Schweizer Raclette sind „Gschwellti“ (Schweizerdeutsch für Pellkartoffeln), saure Gurken, Essigzwiebeln, Senffrüchte, Zwiebelsalat und Bündner-Fleisch.
Für das Braten auf der oberen Platte eignen sich: Pellkartoffelscheiben, Fleisch, Hähnchen, Fisch und Meeresfrüchte, Champignons, die vor dem Überbacken gefüllt werden, und Brotscheiben.
Zum Überbacken im Pfännchen sind ideal: Paprika, Ananas, Salami, saure Beilagen wie Gürkchen, Maiskölbchen und Silberzwiebeln, zudem dünne Fleischstücke, Hähnchen, Hackfleisch, Rührei, Tomaten, Schinken, Artischocken, Mais, Erbsen, Thunfisch, Spargel und Zucchini.
Auch süße Varianten sind machbar: In die gebutterten Pfännchen ein wenig Pfannkuchen- oder Waffelteig verteilen und backen. Mit Früchten und Sahne servieren.

Rezeptideen:

Kartoffel-Taler:

300 g geschälte Kartoffeln grob raspeln und mit Zwiebel- und Rauchfleischwürfeln mischen. Kräftig mit Bratkartoffel-Würzer würzen. Nun als kleine Taler in einer Pfanne braten. Kartoffel-Taler auf einer Platte anrichten. Bei Tisch jeweils einen Taler ins Raclettepfännchen geben, individuell belegen, zum Schluss den Käse darauflegen und überbacken.

Zucchini-Plätzchen:

Gut ausgedrückte Zucchiniraspeln mit grob geriebenem Raclettekäse und 1 Ei mischen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und 1 Msp. Cayenne-Pfeffer würzen.
Die Masse in eine Schüssel geben, zu Plätzchen formen und dann bei Tisch braten oder wie die Kartoffel-Taler vorher anbraten.

BBQ Hähnchen:
In dünne Scheiben geschnittenes Hähnchenbrustfilet mit 1 Beutel Barbecue Marinade vermischen und 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Dann auf dem Raclettegerät braten.

Puszta-Scheiben:

In dünne Scheiben geschnittenes Schweinefilet mit 1 Beutel Puszta Marinade vermischen und 30 Minuten ziehen lassen. Anschließend auf dem Raclettegerät braten.

Dipsaucen:
Hierzu eignen sich alle Dip-Quick Sorten, diese nach Anweisung zubereiten und servieren.

Salate:
Hierzu eignen sich alle Salat-Quick Sorten, diese nach Anweisung zubereiten und servieren.

Ihr So schmeckt's-Faktor
Bewerten Sie jetzt: