0

Ihr Warenkorb ist leer. Ab 20,00 € versandkostenfrei

Media-bahbb1shogzmssiymjaxny8woc8wms8wof81nv8xmf82ndzfu0fsdf9qzxbwzxjfa2xlaw4ucg5nbjogrvrbcdogcdokdgh1bwjjigwymjb4mjiwbjsgva
Media-bahbb1shogzmssi3mjaxny8woc8wms8wof81nv81ml8yndlftgv0x3nfzglwx1rvbwf0zv9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu
Media-bahbb1shogzmssiumjaxny8wny8wmy8wof8xml8xof82mtbfumlzzw50yv9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu
Media-bahbb1shogzmssi3mjaxny8woc8wms8xnl8xmv8xnf8zmzfftw96yxjlbgxhx1rvbwf0zv9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu

Spinat-Quark-Plätzchen Originalrezept von ©www.eatsmarter.de, Fotos: www.westermann-buroh.de / 4 Portionen

Spinat-Quark-Plätzchen mit Radieschen und Rettich: Vegetarischer Snack mit Biss aus Bayern: Quark ist ein echter Fitmacher. Die Quarkplätzchen – Bayern nennen sie übrigens "Topfen"-Plätzchen – schmecken kalt so gut wie frisch aus der Pfanne und bereichern jedes Büfett. Wer den Rettichsalat zu scharf findet, rundet den Quarkgeschmack mit Tomatensauce ab.

Spinat-Quark-Plätzchen
  • Themen:
    Vegetarisch, Snacks
  • Dauer der Zubereitung:
    50 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad:
    Einfach gemacht
  • 340 kcal 23 g Eiweiß 22 g Kohlenhydrate
    17 g Fett 5 g Ballaststoffe
Zutaten
Zubereitung

Spinat auftauen lassen. Rettich und Radieschen putzen, waschen und in feine Scheiben hobeln, in eine Schüssel geben und leicht salzen. Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden. Das Wasser, das sich bei Rettich und Radieschen in der Schüssel gebildet hat, abgießen. Die beiden Scharfmacher mit Zwiebel und Schnittlauch mischen. Senf, Rapsöl und Essig verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen, unter die Salatzutaten mischen. Quark in ein Küchentuch geben und kräftig ausdrücken. Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Etwas Muskat abreiben. Quark, Eier, Semmelbrösel und Knoblauch mit Salz, Pfeffer und Muskat verrühren. Den aufgetauten Spinat in den Handflächen ausdrücken, klein schneiden und unter die Quarkmasse heben. Die Masse mit feuchten Händen zu 8 Plätzchen formen. Plätzchen in Mehl wenden und in Olivenöl bei mittlerer Hitze von jeder Seite 4-5 Minuten goldbraun braten. Mit dem Rettich-Radieschen-Salat servieren.

Spinat-Quark-Plätzchen

Ihr So schmeckt's-Faktor
Bewerten Sie jetzt:
0
0
2