0

Ihr Warenkorb ist leer. Ab 20,00 € versandkostenfrei

Media-bahbb1shogzmssitmjaxny8xmi8wms8wof80ov8wov8xmjbfqwt0aw9ux2tszwlulnbuzwy6bkvuwwg6bna6cnrodw1issimmjiwediymay7blq
Media-bahbb1shogzmssi6mjaxny8xmi8wms8wof80ov81mv85mtnfqmvzdgvuc19wb3jizxjlaxrldf9rbgvpbi5wbmcgogzfvfsiogzwogp0ahvtykkiddiymhgymjagowzu
Media-bahbb1shogzmssitmjaxny8xmi8wms8wof81mf8zml8xmjhftmvsa2vux2tszwlulnbuzwy6bkvuwwg6bna6cnrodw1issimmjiwediymay7blq
Media-bahbb1shogzmssi4mjaxny8xms8wms8xmf8xov80nv8zmddfrl9yx0zlaw5zy2htzwnrzxjfa2xlaw4ucg5nbjogrvrbcdogcdokdgh1bwjjigwymjb4mjiwbjsgva

Wraps Originalrezept von So-schmeckt's, Foto: Studio Toelle, Bielefeld / 8-10 Wraps

"Have a Break, have a Wrap"

Überraschen Sie Ihre Kinder mit einem herzhaft gefüllten Wrap. Damit wirkt man in der großen Pause noch interessanter.

Wraps
  • Themen:
    Frühling u. Sommer, Snacks
  • Schwierigkeitsgrad:
    Mit etwas Übung
  • 121 kcal 2 g Eiweiß 18 g Kohlenhydrate
    4 g Fett 1 g Ballaststoffe
Zutaten
Zubereitung

Zubereitung Wrap-Teig:
Mehl, Salz und Speisenatron in eine Schüssel sieben. Öl und warmes Wasser zugeben. Mit den Fingern zunächst die Zutaten verrühren und im Anschluss alles zu einem elastischen Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde zum Ruhen in den Kühlschrank legen. Den Teig in 10 gleichgroße Teilstücke schneiden und auf einer mit Mehl bestäubten Fläche zu hauchdünnen Fladen ausrollen. Die Fladen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett nur auf einer Seite backen, bis sie einige braune Flecken bekommen. Wraps lauwarm füllen. So lassen sie sich besser aufrollen. Die Teigmenge ergibt etwa 8 bis 10 Fladen.

So füllt man seinen Wrap:
• Das untere Drittel nicht belegen, es wird vor dem Aufrollen auf den Belag gelegt. Dies verhindert, dass die Füllung beim Aufrollen unten herausfällt.
• Wraps von der Seite relativ fest aufrollen, so wie einen Strudel.
• Nach dem Aufrollen am unteren geschlossenen Ende eine „Manschette“ (15 cm breiter Streifen aus Alufolie) anlegen. Dazu den Wrap so auflegen, dass der untere geschlossene Teil bis zur Hälfte auf der Folie liegt. Die andere Hälfte der Folie auf den Wrap legen und fest aufrollen (kennt man von Kebab).
• In der Regel verwendet man Eisbergsalat zum Belegen. Gute Alternativen: Kopfsalat, Lollo Rosso, Eichblattsalat und Rucola.

Wrap-Variationen:

Club-Wrap:
Gebratene Putenbrustscheiben, Tomatenwürfel, Schnittlauch, Eisbergsalat
Etwas mittelscharfer Senf, Quick Dip „Frühlings Kräuter“ und Barbecue Röstzwiebeln.

Captains-Wrap:
Gefüllt mit einem gebratenen und erkalteten Fischstäbchen, gewürfelte Salatgurke (ohne Kerne) und Apfel, etwas frisch gehackte Petersilie, Eisbergsalat in Streifen geschnitten, Dip „Chili“, Smoked bacon Röstzwiebeln.

Wrap Hawaii:
Gefüllt mit gekochtem Schinken, Goudastreifen, Eisbergsalat, fein gewürfelten Ananasstückchen, Dip „Frühlings Kräuter“ und Curry-Röstzwiebeln.

Ihr So schmeckt's-Faktor
Bewerten Sie jetzt: