Rezept | 10.04.2019

Bachforelle in Alufoli gegrillt mit Kräuterdip

Aufgrund ihres zarten, weißen Fleisches und ihres milden Geschmacks gehört die fettarme Forelle weltweit zu den beliebtesten Speisefischen. Mit diesem Rezept können nicht nur Hobby-Angler ihre frisch gefangene Forelle in ein leckeres Gericht verwandeln. 

Zutaten

4 küchenfertige Regenbogenforellen

Bratfisch Würzer 

Alufolie

4 kleine Frühlingszwiebeln

100 g fein gewürfelte Zuccini

40 g Butter

Lorbeerblätter

8 gequetschte Wacholderbeeren 

2 TL Petersilie gefriergetrocknet

Für den Kräuterdip:

250 g Sahnequark

1 Beutel Frühlungs-Kräuter Dip

1 TL Salatkräuter in Öl

Zubereitungszeit
Größe 4 Portionen
Schwierigkeit Leicht

Zubereitung

  • 1

    Die Forelle von innnen uns außen mit dem Bratfisch Würzer würzen. Alufolie in vier ausreichend große Quadrate, die Frühlingszwiebeln in grobe Stücke schneiden. Die Gemüsesteifen kurz in einer Pfanne vorgaren und anschließend ebenfalls mit etwas Bratfisch Würzer würzen. 

  • 2

    Die Folie in der Mitte mit etwas Butter bestreichen, die Gemüsestreifen darauf verteilen und die Forelle darauf setzen. Jeweils ein Lorbeerblatt und zwei Wacholderbeeren auf die Forelle verteilen. Den Fisch mit der Folie einschlagen, zu kleinen Päckchen verschließen und zehn bis zwölf Minuten bei mäßiger Hitze auf dem Grill garen. 

Unsere Empfehlungen für perfekten Geschmack
Bratfisch Gewürzsalz Ostmann Bratfisch Gewürzsalz
1,59 €*
30 g (5,30 €* / 100 g)
Lorbeerblätter Ostmann Lorbeerblätter
1,89 €*
5 g (37,80 €* / 100 g)
verschiedene Größen
Wacholderbeeren ganz
Ostmann Wacholderbeeren ganz
ab 1,99 €*
20 g (9,95 €* / 100 g)
Kräuter Dip Ostmann Kräuter Dip
1,19 €*
10 g (11,90 €* / 100 g)