Rezept | 16.08.2018

Linsenbällchen

Ein ursprünglich aus dem Orient stammendes Gericht, das durch die pikante Würzung äußerst lecker ist.

Zutaten

200 g Rote Linsen
150 g Bulgur
1 1½ TL Koriander (Coriander) ganz
1 geschälte Zwiebelwürfel
3 EL Weizenmehl
1 TL Backpulver
1 EL Petersilie gefriergetrocknet
1 TL Meersalz
½ TL schwarzer Pfeffer geschrotet
3 TL Gewürzsalz mit Knoblauch
zum Ausbacken etwas Speiseöl

Zum Servieren:

Tzatziki Dip

Linsenbällchen
Zubereitungszeit 1 Std. 45 Min.
Größe 4 Portionen
Schwierigkeit für Geübte

Zubereitung

  • 1

    Die Linsen in eine Schüssel geben, mit 500 ml heißem Wasser übergießen und 60 Minuten quellen lassen. Anschließend die Linsen zum Abtropfen in ein Sieb gießen. Linsen nicht mit Wasser überspülen.

  • 2

    Den Bulgur mit 300 ml Wasser aufkochen und im geschlossenen Topf 10 Minuten bei schwacher Hitze ausquellen lassen, in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Den Koriander in einer trockenen Pfanne leicht rösten.

  • 3

    Linsen, Koriander und die Zwiebel in einem hohen Gefäß, z.B. in einem Litermaß, mit einem Pürierstab fein mixen. Linsenpüree zum Bulgur geben und Mehl, Backpulver sowie die Petersilie zufügen. Mit Salz, schwarzem Pfeffer und Ideal Würzer mit Knoblauch würzen.

  • 4

    Alle Zutaten zu einem Teig mischen und daraus ca. 20 kleine Bällchen formen. Linsenbällchen in reichlich Speiseöl rundum knusprig braun braten.

    Serviervorschlag: 

    Linsenbällchen mit etwas Salat und einem Joghurt-Dip, z.B. „Let’s dip Tzatziki“, servieren.

Nährwerte

389 kcal
7 g Eiweiß
33 g Kohlenhydrate
26 g Fett
6 g Ballaststoffe