Rezept | 02.12.2019

Schokoladen-Fondue mit Zimt-Apfelstücken

Fondue für Süßschnäbel mit vielen Variationsmöglichkeiten.

Zutaten

600 g Zartbitter Kuvertüre
50 g Kakaobutter, ersatzweise
Kokosfett
Orangenaroma
2 süße, mürbe (z. B. Jonagold)
Apfel
Zimt gemahlen


Zum Garnieren:
1 kleines Schälchen mit Haselnuss-
Krokant
1 kleines Schälchen mit
Pistazienkerne
1 kleines Schälchen mit gerösteten,
gehackten Mandeln

Zubereitungszeit
Größe 0 Portionen
Schwierigkeit Mit etwas Übung

Zubereitung

  • 1

    Die Kuvertüre und die Kakaobutter klein hacken und in eine
    Metallschüssel geben.

  • 2

    Die Schüssel in ein Wasserbad stellen und die
    Kuvertüre schmelzen.

    Wenn die Schokolade geschmolzen ist, nach
    Belieben Orangenaroma zugeben und gut einrühren.

    Wichtig: Schokolade bei niedriger Temperatur unter gelegentlichem
    Umrühren schmelzen (unter 40°C ) - sie wird sonst grießig. Zudem darf
    kein Wasser in die Kuvertüre kommen. Während des Schmelzens sollte
    die Kuvertüre hin und wieder mit einem Löffel umgerührt werden.

  • 3

    Die Äpfel schälen, in Spalten schneiden und die Kerne entfernen. Die
    Apfelspalten in gabelgroße Stücke schneiden, in eine Schüssel geben
    und kräftig mit Zimt würzen.

  • 4

    Bei Tisch:
    Die Kuvertüre in eine gut angewärmte Schüssel oder einen Fonduetopf
    (Porzellan) umfüllen und auf den Tisch stellen. Fonduegabeln (bzw.
    Kuchengabeln) bereitstellen.

  • 5

    Die Schälchen mit den verschiedenen
    Nussspezialitäten dazustellen.

    Apfelstücke in die flüssige Schokolade
    dippen und anschließend Nüsse darüber streuen.
    Lecker schmeckt es auch, wenn zusätzlich noch Eis in einem
    Waffelkörbchen dazu serviert wird.
    Lecker dazu: Eis, serviert in einem Waffelkörbchen.
    Tipp:
    Alternativ zum Dippen eignet sich außer Äpfeln auch anderes Obst wie
    Melonenstücke, Weintrauben, Erdbeeren, Mango- oder
    Bananenscheiben.