Rezept | 05.10.2018

Zartes Rehfilet mit Kartoffel-Kürbis-Püree

Der Herbst ist ganz schön wild! Diese köstliche Rehfilet an Kartoffel-Kürbis-Püree ist genau das richtige Gericht für Feinschmecker.

Zutaten

600 g Rehfilet, in Medaillons

Für die Marinade:

6 EL Speiseöl
150 ml Rotwein
1 - 2 TL grüner Pfeffer eingelegt
½ - 1 TL Knoblauchflocken
½ TL Salz

Für das Kartoffel-Kürbis-Püree:

20 g getrocknete Steinpilze
500 g mehligkochende Kartoffeln
300 g Kürbis
Salz
100 ml Sahne
2 Msp. Muskatnuss gemahlen
1 EL Butter
100 ml Wildfond

Zartes Rehfilet mit Kartoffel-Kürbis-Püree
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Größe 4 Portionen
Schwierigkeit Anspruchsvoll

Zubereitung

  • 1

    Rehfilet waschen und trocken tupfen. Für die Marinade vier Esslöffel Öl mit Rotwein verrühren, grünen Pfeffer evtl. etwas zerstoßen und mit Knoblauch Flocken und Salz zugeben. Rehfilet in der Marinade mindestens ca. eine Stunde einlegen.

  • 2

    Steinpilze nach Packungsanweisung einweichen. Für das Püree Kartoffeln und Kürbis schälen, Kartoffeln waschen, bei dem Kürbis die Kerne entfernen, beides würfeln, in kochendem Salzwasser garen, abgießen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Sahne zugeben und mit Salz und Muskatnuß abschmecken. Steinpilze abtropfen lassen, klein schneiden, in erhitzter Butter schwenken, zu dem Püree geben und warm stellen.

  • 3

    Filets aus der Marinade nehmen, trocken tupfen, in restlichem erhitzten Öl von beiden Seiten braten und ebenfalls warm stellen.

  • 4

    Bratensatz mit der restlichen Marinade und Wildfond ablöschen, etwas einreduzieren lassen, mit den Gewürzen abschmecken und evtl. mit dunklem Saucenbinder andicken.

  • 5

    Filets mit Sauce und Püree, nach Wunsch mit frischen Kräutern und grünem, zerdrücktem Pfeffer garniert servieren.